Die Datenbank für Lebensmittelzusatzstoffe
  Fr 23.08.2019 | 06:19 Uhr
Schnellsuche
Suchen Sie nach einem Zusatzstoff (mindestens 3 Buchstaben eingeben)
Schriftgröße ändern
1 2 3

E 392

Rosmarinextrakte


Antioxidationsmittel


auch: Carnesol, Carnosinsäure

 

Erläuterung

Rosmarin ist eine seit Langem genutzte Gewürz-, Arznei- und Heilpflanze. Einige ihrer Inhaltsstoffe, die zu den Phenolen, Flavonoiden und Terpenen gehören, haben nachgewiesenermaßen gute antioxidative Wirkungen. Die wichtigsten unter ihnen sind Camosol und Carnosinsäure. Sie verhindern, dass Fette und Öle ranzig werden und eignen sich daher dazu, fettreiche Zutaten wie Fleisch, Käse und andere Molkereiprodukte stabil zu halten. Wegen ihres starken Eigengeschmacks können Rosmarinextrakte jedoch nur in engen Grenzen eingesetzt werden.

Herstellung

Rosmarinextrakte werden mit Hilfe verschiedener Chemikalien (u.a. Ethanol und Hexan) aus den Blättern der Rosmarinpflanze, Rosmarinus officinalis, gewonnen. Um sie für die Lebensmittelindustrie nutzbar zu machen, werden ihnen teilweise Aromen entzogen.

Einsatz

Rosmarinextrakte sind ausschließlich für die Verwendung in den Füllungen getrockneter Teigwaren (max. 250 mg/kg) zugelassen.

Sicherheit

  • ADI-Wert: nicht festgelegt

  • Extrakte aus Rosmarin gelten als unbedenklich.

 

 

Dokumentation
Wissenschaftliche Bewertung

Wissenschaftliche Bewertung der EFSA, März 2008
18. Dezember 2013 [nach oben springen]

© Copyright 2000 - 2019 Die Verbraucher Initiative e.V. | Kontakt & Impressum | Datenschutz | Website by Webmotive