Die Datenbank für Lebensmittelzusatzstoffe
  Fr 23.08.2019 | 06:19 Uhr
Schnellsuche
Suchen Sie nach einem Zusatzstoff (mindestens 3 Buchstaben eingeben)
Schriftgröße ändern
1 2 3

E 353

Metaweinsäure

 

Säuerungsmittel

 

Erläuterung

Metaweinsäure ist ein Abkömmling der Weinsäure (E 334)Weinsäure (E 334). Im Lebensmittel wandelt sich Metaweinsäure im Laufe der Zeit zurück zu Weinsäure.

Herstellung

Metaweinsäure wird aus natürlich vorkommender Weinsäure gewonnen, indem diese stark erhitzt wird. Die dabei entstehende erstarrte Schmelze wird gemahlen.

Einsatz

Metaweinsäure ist ausschließlich für Wein, Schaumwein und so genannten „made wine“, der vollständig aus Traubenmostkonzentrat hergestellt wird, zugelassen. Dabei gilt eine Höchstmengenbeschränkung von 100 mg/l).

Sicherheit

  • ADI‑WertADI‑Wert: nicht festgelegt

  • Metaweinsäure gilt als unbedenklich.

 

Siehe auch:

 

17. Januar 2013 [nach oben springen]

© Copyright 2000 - 2019 Die Verbraucher Initiative e.V. | Kontakt & Impressum | Datenschutz | Website by Webmotive