Mi 23.10.2019 | 14:38 Uhr

E 385

Calcium-Dinatrium-EDTA

 

Komplexbildner

 

auch: EDTA-Säure

 

Erläuterung

Die Verbindung mit dem vollständigen Namen Calcium-Dinatrium-Ethylendiamintetraacetat bildet mit Schwermetallionen sehr feste Komplexe. Auf diese Weise unterstützt sie die Wirkung von AntioxidantienAntioxidantien und verhindert Veränderungen der Farbe oder des Geschmacks von Lebensmitteln. Weil es Metallionen für Bakterien unerreichbar macht, hat Calcium-Dinatrium-EDTA eine geringe konservierende Wirkung.

Herstellung

Calcium-Dinatrium-EDTA wird rein synthetisch hergestellt.

Einsatz

Calcium-Dinatrium-EDTA ist nur für bestimmte Lebensmittel zugelassen. Dazu gehören unter anderem:

  • emulgierte Soßen (max. 75 mg/kg)

  • Konserven von Hülsenfrüchten, Pilzen und Artischocken (max. 250 mg/kg)

  • Konserven von Krebs- und Weichtieren (max. 75 mg/kg)

  • gefrorene Krebstiere (max. 75 mg/kg)

Calcium-Dinatrium-EDTA wird darüber hinaus in Reinigungs- und Waschmitteln sowie in der Papier- und Textilindustrie eingesetzt. Das EDTA aus Waschmitteln wird in Kläranlagen kaum abgebaut und gelangt so zurück ins Trinkwasser.

Sicherheit

  • ADI‑WertADI‑Wert: : 2,5 mg/kg Körpergewicht

  • EDTA ist in der Lage, bereits vorhandene Schwermetalle aus dem Körper auszuschwemmen. Es wird zur Behandlung von Schwermetallvergiftungen verwendet. Allerdings kann Calcium-Dinatrium-EDTA auch die Aufnahme von Schwermetallen aus der Nahrung deutlich steigern.

 

Fragen und Antworten
Die häufigsten Fragen - und die Antworten
Die Datenbank. Über zusatzstoffe-online.de.
Recht und Zulassung
Was ist ein Zusatzstoff?
Zulassung
Kennzeichnung
Neue EU-Gesetzgebung
Links: Behörden, Expertengremien, Gesetzestexte
Herstellung und Verwendung
Die Funktionsklassen
Von Antioxidationsmittel bis Verdickungsmittel
Gentechnik bei der Herstellung von Zusatzstoffen
Zusatzstoffe aus tierischen Rohstoffen
Zusatzstoffe in Bio-Lebensmitteln
Gesundheit
ADI-Wert: Wie viel Zusatzstoff darf's sein?
Machen Zusatzstoffe krank?
Stoffwechselkrankheiten: Unverträgliche Zusatzstoffe
Allergien durch Zusatzstoffe?
18. Mrz 2011 [nach oben springen]

www.zusatzstoffe-online.de | © 2000 - 2019 Die Verbraucher Initiative e.V. (Bundesverband)