Die Datenbank für Lebensmittelzusatzstoffe
  Mi 22.11.2017 | 17:40 Uhr
Schnellsuche
Suchen Sie nach einem Zusatzstoff (mindestens 3 Buchstaben eingeben)
Schriftgröße ändern
1 2 3

E 301

Natrium-L-Ascorbat

BIO

GVO

 

Antioxidationsmittel, Mehlbehandlungsmittel, Stabilisator

 

Erläuterung

Natrium-L-Ascorbat ist das Natriumsalz der Ascorbinsäure (E 300)Ascorbinsäure (E 300). Es wird wie sie als Antioxidationsmittel, zur Mehlverbesserung, als Farbstabilisator und zur Vitaminisierung von Lebensmitteln eingesetzt.

Herstellung

Natrium-L-Ascorbat wird durch eine chemische Reaktion aus Ascorbinsäure hergestellt. Der Einsatz gentechnisch
			veränderter Organismengentechnisch veränderter Organismen ist möglich.

Einsatz

Ascorbate sind ohne Höchstmengenbeschränkung für Lebensmittel allgemein zugelassen. Ausgenommen sind lediglich unbehandelte und solche Lebensmittel, die nach dem Willen des Gesetzgebers nicht durch Zusatzstoffe verändert werden sollen. Ascorbate sind insbesondere zugelassen für:

  • Obst- und Gemüsekonserven

  • tiefgefrorene oder getrocknete Kartoffelprodukte

  • Fruchtsäfte und –nektare

  • Konfitüre, Marmelade, Gelees

  • Fleisch- und Wurstwaren

  • Brot, Backmischungen

  • Bier, Wein

Zahlreiche Lebensmittel wie etwa Getränke oder Süßigkeiten werden mit Ascorbinsäure oder Ascorbaten angereichert, um den Vitamin-Gehalt zu erhöhen. Nur in diesem Fall dürfen sie als Vitamin C deklariert werden. Steht eine ihrer anderen Anwendungen im Vordergrund, werden die Verbindungen als Ascorbinsäure oder Ascorbate gekennzeichnet.

Sicherheit

  • ADI‑WertADI‑Wert: nicht festgelegt

  • Ascorbate gelten als unbedenklich. Sie sind wasserlöslich und werden über den Harn ausgeschieden.

  • Eine dauerhafte, starke Überdosierung hat im Tierversuch zu Nieren- und Blasensteinen geführt. Grund dafür ist Oxalsäure, die beim Abbau von Ascorbinsäure im Organismus entsteht.

 

Siehe auch:

 

Bioprodukte

BIO

Dieser Zusatzstoff ist gemäß der EG-Öko-Verordnung für die Herstellung von Bio-Lebensmitteln erlaubt.
20. Januar 2011 [nach oben springen]

© Copyright 2000 - 2017 Die Verbraucher Initiative e.V. | Impressum | Website by Webmotive