Die Datenbank für Lebensmittelzusatzstoffe
  So 19.11.2017 | 11:45 Uhr
Schnellsuche
Suchen Sie nach einem Zusatzstoff (mindestens 3 Buchstaben eingeben)
Schriftgröße ändern
1 2 3

E 101a

Riboflavin-5`-Phosphat

GVO

 

Farbstoff

 

Erläuterung

Riboflavin-5’-phosphat ist ein Abkömmling des Riboflavin (E 101)Riboflavin (E 101). Anders als E 101 ist es jedoch deutlich besser wasserlöslich und daher besser anzuwenden.

Herstellung

In der Herstellung von Riboflavin-5’-phosphat reagiert Riboflavin mit Phosphorsäure und wird durch chemische Modifikation zu einem Natriumsalz. Der Ausgangsstoff Riboflavin wird inzwischen vermehrt mit Hilfe gentechnisch veränderter Organismen hergestellt.

Einsatz

Riboflavin-5’-phosphat ist ohne Höchstmengenbeschränkung (quantum satis) für Lebensmittel allgemein zugelassen. Ausgenommen sind lediglich unbehandelte und solche Lebensmittel, die nach dem Willen des Gesetzgebers nicht durch Zusatzstoffe verändert werden sollen.

Riboflavin-5´-phosphat wird unter anderem eingesetzt in:

  • Cremespeisen, Speiseeis, Desserts, Süßwaren

  • Mayonnaise, Teigwaren

  • aromatisierten alkoholfreien und weinhaltigen Getränken (max. 100 mg/l)

Riboflavin-5’-phosphat ist darüber hinaus zum Färben von Arzneimitteln und Kosmetika zugelassen.

qs = quantum satis (wörtlich etwa: ausreichende Menge). Eine Höchstmenge ist nicht vorgeschrieben. Es darf jedoch nur soviel eingesetzt werden, wie für die gewünschte Wirkung unbedingt notwendig ist.

Sicherheit

  • ADI‑WertADI‑Wert: nicht festgelegt

  • Riboflavin-5’-phosphat gilt als unbedenklich.

 

Siehe auch:

 

Gentechnik

GVO

Bei der Herstellung dieses Zusatzstoffes ist der Einsatz von gentechnisch veränderten Organismen (GVO) möglich.
  Nähere Informationen:

TransGen: Riboflavin/Vitamin B2

06. Juli 2006 [nach oben springen]

© Copyright 2000 - 2017 Die Verbraucher Initiative e.V. | Impressum | Website by Webmotive