Die Datenbank für Lebensmittelzusatzstoffe
  Fr 24.11.2017 | 06:21 Uhr
Schnellsuche
Suchen Sie nach einem Zusatzstoff (mindestens 3 Buchstaben eingeben)
Schriftgröße ändern
1 2 3

E 1451

Acetylierte oxidierte Stärke

GVO

 

Modifizierte Stärke, Verdickungsmittel, Überzugsmittel

 

auch: chemisch modifizierte Stärke

 

Erläuterung

Acetylierte oxidierte Stärke ist eine chemische Abwandlung natürlicher StärkeStärke, die die Eigenschaften von acetylierter Stärke (E 1420)acetylierter Stärke (E 1420) und oxydierter Stärke (E 1404)oxydierter Stärke (E 1404) in sich vereint. Sie bildet klare, feste Gele aus.

Herstellung

Acetylierte oxidierte Stärke wird chemisch aus oxidierter Stärke und Essigsäureanhydrid (Acetanhydrid) hergestellt. Der Einsatz gentechnisch veränderter Organismengentechnisch veränderter Organismen ist möglich.

Einsatz

Acetylierte oxidierte Stärke ist für Lebensmittel allgemein zugelassen. Ausgenommen sind lediglich unbehandelte und solche Lebensmittel, die nach dem Willen des Gesetzgebers nicht durch Zusatzstoffe verändert werden sollen. Eine Höchstmengenbeschränkung (max. 50 g/kg) gilt nur für den Einsatz der chemisch modifizierten Stärke in Entwöhnungsnahrung für Kleinkinder und Säuglinge. Acetylierte oxidierte Stärke wird vor allem in Geleesüßwaren eingesetzt.

Sicherheit

  • ADI‑WertADI‑Wert: nicht festgelegt

  • Acetylierte oxidierte Stärke gilt als unbedenklich. Sie geht in den Kohlenhydratstoffwechsel ein.

 

Siehe auch:

 

Gentechnik

GVO

Bei der Herstellung dieses Zusatzstoffes ist der Einsatz von gentechnisch veränderten Organismen (GVO) möglich.
17. Januar 2013 [nach oben springen]

© Copyright 2000 - 2017 Die Verbraucher Initiative e.V. | Impressum | Website by Webmotive