Die Datenbank für Lebensmittelzusatzstoffe
  Fr 18.08.2017 | 05:02 Uhr
Schnellsuche
Suchen Sie nach einem Zusatzstoff (mindestens 3 Buchstaben eingeben)
Schriftgröße ändern
1 2 3

E 529

Calciumoxid

 

Säureregulator

 

auch: Branntkalk

 

Erläuterung

Calciumoxid wird wegen seiner Herstellung auch Branntkalk genannt. Mit Wasser wird daraus Calciumhydroxid (E 526)Calciumhydroxid (E 526) hergestellt und entsprechend eingesetzt.

Herstellung

Calciumoxid bleibt übrig, wenn reiner Kalkstein bei Temperaturen von 900 – 1.200 C „gebrannt“ wird.

Einsatz

Für Calciumoxid gelten die gleichen Zulassungsbedingungen wie für Calciumhydroxid (E 526)Calciumhydroxid (E 526). Wie dieses wird Calciumoxid in erster Linie als technischer Hilfsstofftechnischer Hilfsstoff eingesetzt, der im Lebensmittel nicht mehr vorhanden ist. 

qs = quantum satis (wörtlich etwa: ausreichende Menge). Eine Höchstmenge ist nicht vorgeschrieben. Es darf jedoch nur soviel eingesetzt werden, wie für die gewünschte Wirkung unbedingt notwendig ist.

Sicherheit

  • ADI‑WertADI‑Wert: nicht festgelegt

  • Calciumoxid gilt in seiner Funktion als Lebensmittelzusatzstoff als unbedenklich.

 

Siehe auch:

 

17. Januar 2013 [nach oben springen]

© Copyright 2000 - 2017 Die Verbraucher Initiative e.V. | Impressum | Website by Webmotive