Die Datenbank für Lebensmittelzusatzstoffe
  Fr 24.11.2017 | 13:50 Uhr
Schnellsuche
Suchen Sie nach einem Zusatzstoff (mindestens 3 Buchstaben eingeben)
Schriftgröße ändern
1 2 3

E 479 b

Thermooxidiertes Sojaöl verestert mit Mono- und Diglyceriden von Speisefettsäuren

GVO

 

Emulgator, Schaumverhütungsmittel, Trennmittel

 

auch: TOSOM-Emulgator

 

Erläuterung

Wird thermooxidiertes Sojaöl mit Mono- und Diglyceriden von SpeisefettsäurenMono- und Diglyceriden von Speisefettsäuren (E 471) umgesetzt, entsteht ein Gemisch verschiedener Verbindungen, das starke EmulgatorEmulgatoreigenschaften hat. Thermooxidierte Öle entstehen auch beim Gebrauch von Frittierfetten.

Herstellung

Wird Sojaöl mit heißer Luft (200 °C) behandelt, kommt es zu chemischen Veränderungen der Sojafettsäuren. Dieses thermooxidierte Sojaöl wird im Anschluss mit Mono- und Diglyceriden von Speisefettsäuren verestert. Die Herstellung der FettsäurenFettsäuren kann aus tierischen Rohstoffen erfolgen, üblicherweise werden jedoch Soja- oder andere pflanzliche Öle verwendet. Der Einsatz gentechnisch veränderter Organismen ist möglich.

Einsatz

Thermooxidiertes Sojaöl verestert mit Mono- und Diglyceriden von Speisefettsäuren ist ausschließlich für die Herstellung von Fettemulsionen zum Braten zugelassen (max. 5 g/kg).

Sicherheit

  • ADI‑WertADI‑Wert: 25 mg/kg Körpergewicht

  • Thermooxidiertes Sojaöl verestert mit Mono- und Diglyceriden von Speisefettsäuren gilt als unbedenklich.

 

Siehe auch:

 

Gentechnik

GVO

Bei der Herstellung dieses Zusatzstoffes ist der Einsatz von gentechnisch veränderten Organismen (GVO) möglich.
 Nähere Informationen

/> <a target=TransGen: Fettsäuren

14. Januar 2013 [nach oben springen]

© Copyright 2000 - 2017 Die Verbraucher Initiative e.V. | Impressum | Website by Webmotive