Die Datenbank für Lebensmittelzusatzstoffe
  Mo 20.11.2017 | 08:38 Uhr
Schnellsuche
Suchen Sie nach einem Zusatzstoff (mindestens 3 Buchstaben eingeben)
Schriftgröße ändern
1 2 3

E 469

Enzymatisch hydrolysierte Natrium-Carboxymethylcellulose

GVO

 

Füllstoff, Stabilisator

 

Erläuterung

Enzymatisch hydrolysierte Natrium-Carboxymethylcellulose ist ein Abkömmling der Cellulose (E 460)Cellulose (E 460), deren Molekülstruktur mit Hilfe von EnzymenEnzymen soweit verändert wird, dass ihre verdickende Wirkung nur noch schwach ausgeprägt ist. Im Gegensatz zu unveränderter Natrium-CarboxymethylcelluloseNatrium-Carboxymethylcellulose (E 466), kann E 469 keine Schäume bilden und stabilisieren. Als Füllstoff in energiereduzierten Lebensmitteln wird die Substanz eingesetzt, um bei weniger Fett die gleiche Konsistenz und Fülle zu erzeugen.

Herstellung

Für die Herstellung von E 469 wird Cellulose (E 460)Cellulose (E 460) mit Hilfe von Enzymen, die aus der Bakterienart Trichoderma longibrachiatum gewonnen werden, so weit abgebaut, dass ihre Molekülstruktur eine Verdickungswirkung nicht mehr zulässt. Der Einsatz gentechnisch veränderter Organismengentechnisch veränderter Organismen ist möglich.

Einsatz

Enzymatisch hydrolysierte Natrium-Carboxymethylcellulose ist ohne Höchstmengenbeschränkung (quantum satis) für Lebensmittel allgemein zugelassen. Ausgenommen sind lediglich unbehandelte und solche Lebensmittel, die nach dem Willen des Gesetzgebers nicht durch Zusatzstoffe verändert werden sollen. Sie wird vor allem in energiereduzierten Lebensmitteln eingesetzt.

qs = quantum satis (wörtlich etwa: ausreichende Menge). Eine Höchstmenge ist nicht vorgeschrieben. Es darf jedoch nur soviel eingesetzt werden, wie für die gewünschte Wirkung unbedingt notwendig ist.

Sicherheit

  • ADI‑WertADI‑Wert: nicht festgelegt

  • Enzymatisch hydrolysierte Natrium-Carboxymethylcellulose gilt als unbedenklich.

 

Siehe auch:

 

Gentechnik

GVO

Bei der Herstellung dieses Zusatzstoffes ist der Einsatz von gentechnisch veränderten Organismen (GVO) möglich.
 Nähere Informationen

/> <a target=TransGen: Cellulose

16. März 2011 [nach oben springen]

© Copyright 2000 - 2017 Die Verbraucher Initiative e.V. | Impressum | Website by Webmotive