Die Datenbank für Lebensmittelzusatzstoffe
  Di 21.10.2014 | 18:41 Uhr
Schnellsuche
Suchen Sie nach einem Zusatzstoff (mindestens 3 Buchstaben eingeben)
Schriftgröße ändern
1 2 3

E 432

Polysorbat 20

 

Emulgator, Stabilisator)

 

auch: Polyoxyethylen(20)-Sorbitanfettsäureester, Polyoxyethylen(20)-Sorbitanmono-Laurat

 

Erläuterung

Polysorbat 20 ist ein Abkömmling des Sorbits (E 420)Sorbits (E 420). Wie alle Polysorbate ist es ein starker EmulgatorEmulgator, der unabhängig von der Temperatur und dem Säuregrad seiner Umgebung eingesetzt werden kann. Polysorbate stabilisieren darüber hinaus die Struktur von Fetten und Schäumen. Sie verhindern zudem, dass Margarine und Frittierfette beim Erhitzen spritzen.

Herstellung

Polysorbate werden in einer mehrstufigen chemischen Reaktion aus Sorbit und FettsäurenFettsäuren hergestellt. Die Herstellung von Speisefettsäuren aus tierischen Fetten ist möglich, üblicherweise werden jedoch pflanzliche Fette eingesetzt.

Einsatz

Polysorbat 20 ist nur für bestimmte Lebensmittel zugelassen. Dazu gehören unter anderem:

  • Backfette (max. 10 g/kg)

  • Speiseeis (max. 1 g/kg)

  • Diätlebensmittel (max. 1g/kg)

  • Desserts (max. 3 g/kg)

  • Kuchen, Kekse, Blätterteiggebäck (max. 3 g/kg)

  • Soßen und Suppen (5 bzw. 1 g/kg)

  • Kaugummi (max. 5 g/kg)

  • Milch- und Sahneersatzprodukte aus pflanzlichen Rohstoffen (max. 5g/kg)

Polysorbate werden darüber hinaus in Futtermitteln, Kosmetika und Arzneimitteln eingesetzt.

Sicherheit

  • ADI‑WertADI‑Wert: 10 mg/kg Körpergewicht (als Summe aller Polysorbate)

  • Polysorbate gelten als unbedenklich. Sie gehen in den Fettstoffwechsel ein.

 

Siehe auch:

 

12. Januar 2011 [nach oben springen]

© Copyright 2000 - 2014 Die Verbraucher Initiative e.V. | Impressum | Website by Webmotive