Mo 20.11.2017 | 08:25 Uhr

E 306

Tocopherol

BIO 

GVO

 

Antioxidationsmittel

 

auch: : tocopherolhaltige natürliche Extrakte, gemischte natürliche Tocopherole, stark tocopherolhaltige Extrakte

 

Erläuterung

Tocopherol ist die chemische Bezeichnung für Vitamin E, das im menschlichen Körper wichtige Funktionen beim Schutz der Zellen vor schädlichen Sauerstoff-Einflüssen spielt. Hinter der Bezeichnung verbergen sich mindestens sieben verschiedene Tocopherole, die vor allem in ölhaltigen Pflanzen gebildet werden und deren Vitamin-Wirkung unterschiedlich stark ist. In den angereicherten natürlichen Extrakten mit der Nummer E 306 liegen sie in einer Mischung vor.

Tocopherol ist fettlöslich und hitzestabil aber empfindlich gegen Licht. Es schützt Fette, Vitamine und einige natürliche Farbstoffe vor dem Verderb durch Sauerstoff.

Herstellung

Tocopherolhaltige natürliche Extrakte werden aus den Samen ölhaltiger Pflanzen, insbesondere Weizen, Mais, Soja und Baumwolle sowie Reis abgetrennt und angereichert. Der Einsatz gentechnisch veränderter Organismengentechnisch veränderter Organismen ist möglich.

Einsatz

Tocopherol ist für alle Lebensmittel allgemein zugelassen. Davon ausgenommen sind nur unbehandelte Lebensmittel und eine Reihe von Produkten, die nach dem Willen des Gesetzgebers nicht durch Zusatzstoffe verändert werden sollen. Tocopherol ist unter anderem zugelassen für:

  • Speisefette und -Öle (quantum satis)

  • Brat- und Backfette (qs)

  • Dressings, Desserts (qs)

  • Kaugummi (qs)

  • Säuglingsanfangsnahrung (max. 10 mg/l)

Lebensmittel wie zum Beispiel ACE-Getränke werden mit Tocopherol angereichert, um den Vitamin-Gehalt zu erhöhen. Nur in diesem Fall darf es als Vitamin E deklariert werden. Steht eine ihrer anderen Anwendungen im Vordergrund, wird es als Tocopherol gekennzeichnet.

Als Vitamin oder AntioxidationsmittelAntioxidationsmittel wird es darüber hinaus in Nahrungsergänzungsmitteln, Kosmetika und Futtermitteln eingesetzt.

qs = quantum satis (wörtlich etwa: ausreichende Menge). Eine Höchstmenge ist nicht vorgeschrieben. Es darf jedoch nur soviel eingesetzt werden, wie für die gewünschte Wirkung unbedingt notwendig ist.

Sicherheit

  • ADI-Wert: nicht festgelegt.

  • Tocopherol gilt als unbedenklich.

  • Tierversuche und Beobachtungen am Menschen ergaben Hinweise darauf, dass der Verzehr sehr hoher Mengen vitaminwirksamen Tocopherols in Vitaminpräparaten oder vitaminisierten Produkten den Stoffwechsel beeinträchtigen kann. Beobachtet wurden Störungen der Verdauungsorgane und der Schilddrüsenhormone. Bei sehr hohen Tocopherol-Dosierungen (über 800 mg/d) kam es zu Störungen der Blutgerinnung.

 

Siehe auch:

 

Bioprodukte

BIO

Dieser Zusatzstoff ist gemäß der EG-Öko-Verordnung für die Herstellung von Bio-Lebensmitteln erlaubt.
Gentechnik

GVO

Bei der Herstellung dieses Zusatzstoffes ist der Einsatz von gentechnisch veränderten Organismen (GVO) möglich.
 Nähere Informationen

/> TransGen: Vitamin E (Tocopherol)</p></td></tr></tbody></table></div><div style=

Fragen und Antworten
Die häufigsten Fragen - und die Antworten
Die Datenbank. Über zusatzstoffe-online.de.
Recht und Zulassung
Was ist ein Zusatzstoff?
Zulassung
Kennzeichnung
Neue EU-Gesetzgebung
Links: Behörden, Expertengremien, Gesetzestexte
Herstellung und Verwendung
Die Funktionsklassen
Von Antioxidationsmittel bis Verdickungsmittel
Gentechnik bei der Herstellung von Zusatzstoffen
Zusatzstoffe aus tierischen Rohstoffen
Zusatzstoffe in Bio-Lebensmitteln
Gesundheit
ADI-Wert: Wie viel Zusatzstoff darf's sein?
Machen Zusatzstoffe krank?
Stoffwechselkrankheiten: Unverträgliche Zusatzstoffe
Allergien durch Zusatzstoffe?
13. November 2013 [nach oben springen]

www.zusatzstoffe-online.de | © 2000 - 2017 Die Verbraucher Initiative e.V. (Bundesverband)