Fr 24.11.2017 | 06:19 Uhr

E 290

Kohlendioxid

BIO

 

Packgas, Treibgas, Säuerungsmittel

 

Erläuterung

Kohlendioxid ist ein farb- und geruchloses Gas, das auf der gesamten Erdoberfläche verbreitet ist.

In der Lebensmittelindustrie wird es unter anderem als Packgas eingesetzt: Das Kohlendioxid wird, oft gemischt mit Stickstoff, in die Verpackung geblasen, um dort den Sauerstoff zu verdrängen. Auf diese Weise werden sauerstoffbedingte Abbauprozesse, wie der Verlust von Farben, Aromen oder Strukturen, gehemmt. Sauerstoffabhängige Bakterien können in dieser Atmosphäre ebenfalls nicht wachsen. Zugleich macht Kohlendioxid die Oberflächen der verpackten Lebensmittel ein wenig saurer – auch dies wehrt Mikroorganismen ab.

In Getränken ist Kohlensäure für die Haltbarkeit und das erfrischende Prickeln verantwortlich – sie kann, wie bei Bier oder Sekt, bei der Herstellung durch Gärung entstehen oder nachträglich zugesetzt werden, wie es bei Erfrischungsgetränken der Fall ist.

Als Trockeneis dient Kohlendioxid als Kühl- und Gefrierhilfsmittel, als Extraktionsmittel hilft es, Aromen aus Lebensmitteln zu extrahieren, Gewürze zu gewinnen oder Kaffee zu entkoffeinieren.

Herstellung

Kohlendioxid kommt in natürlichen Quellen vor. Es wird darüber hinaus gewonnen, in dem die Gasgemische, die beim Verbrennen von Koks oder bei den chemischen Prozessen der Erdöl- und Erdgasindustrie frei werden, entsprechend gereinigt werden.

Einsatz

Kohlendioxid ist für ausnahmslos alle Lebensmittel ohne Höchstmengenbeschränkung zugelassen. Es ist unter anderem zu finden in:

  • Erfrischungsgetränken und Mineralwasser

  • Snackprodukten

  • Verpackungen von Frischfleisch und Käse

  • Kaffee

  • Gewürzen

Sicherheit

  • ADI‑WertADI‑Wert: nicht festgelegt

  • Kohlendioxid gilt als unbedenklich.

 

Bioprodukte

BIO

Dieser Zusatzstoff ist gemäß der EG-Öko-Verordnung für die Herstellung von Bio-Lebensmitteln erlaubt.
Fragen und Antworten
Die häufigsten Fragen - und die Antworten
Die Datenbank. Über zusatzstoffe-online.de.
Recht und Zulassung
Was ist ein Zusatzstoff?
Zulassung
Kennzeichnung
Neue EU-Gesetzgebung
Links: Behörden, Expertengremien, Gesetzestexte
Herstellung und Verwendung
Die Funktionsklassen
Von Antioxidationsmittel bis Verdickungsmittel
Gentechnik bei der Herstellung von Zusatzstoffen
Zusatzstoffe aus tierischen Rohstoffen
Zusatzstoffe in Bio-Lebensmitteln
Gesundheit
ADI-Wert: Wie viel Zusatzstoff darf's sein?
Machen Zusatzstoffe krank?
Stoffwechselkrankheiten: Unverträgliche Zusatzstoffe
Allergien durch Zusatzstoffe?
17. Januar 2013 [nach oben springen]

www.zusatzstoffe-online.de | © 2000 - 2017 Die Verbraucher Initiative e.V. (Bundesverband)